Lego Life - Soziales Netzwerk von Lego geht an den Start

Soziales Netzwerk für Kinder von LEGO

Ohne Bilder von Personen, keine Verlinkungen und keine Klarnamen. So startet LEGO heute ein soziales Netzwerk. Gedacht für Kinder, die damit ihre Bauten und Erfindungen untereinander zeigen und bekannt machen sollen.

Unter dem Namen Lego Life hat das dänische Unternehmen die Plattform heute offiziell vorgestellt. Sie ist nur über eine App erreichbar und setzt die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten voraus. Eine Webversion ist nicht vorgesehen. Das Netzwerk soll besonders sicher sein und wird unter der Schirmherrschaft von Unicef betreut.

Moderatoren und Automation soll dafür Sorge trage, dass LEGO Life sauber bleibt. Bilder von Menschen sind wie gesagt nicht erlaubt, dafür sollen die Kleinen Ihre eigenen Kreationen zeigen, die sie mit Hilfe der beliebten Klötzchen erschaffen haben.

Eine Kommentarfunktion ist vorsehen mit deren Hilfe man auf die Beiträge von LEGO selbst reagieren kann. Auf Beiträge von Nutzern kann man lediglich mit kleinen Bildchen (Stickern) und Emojis antworten. Codes, die zur Steuerung von LEGO-Robotern dienen, dürfen allerdings geteilt werden. Stop-Motion-Videos sollen wohl schon bald auch veröffentlicht werden dürfen.

Skip to toolbar Log Out